Kinderstadtplan Rheinfelden

Die beiden Rheinfelden auf der deutschen und der Schweizer Seite des Rheins haben einen gemeinsamen Stadtplan für Kinder herausgegeben. Er ist speziell auf die Bedürfnisse der Kinder zugeschnitten und zeigt daher, wo man grillen, den Drachen steigen lassen oder sich zum Fußballspielen treffen kann.  Daneben gibt es kindgerechte Symbole für Schulen, Kindergärten, Büchereien oder etwa die Feuerwehr.  Damit ist der Stadtplan auch für die jungen Menschen schnell verständlich – und er endet nicht an der Grenze, sondern zeigt beispielsweise auch das Kino in der Schwesterstadt auf.  Schülerinnen und Schüler haben bei der Erarbeitung des Kinderstadtplans mitgewirkt, indem sie die Orte in ihrer persönlichen Umgebung unter die Lupe genommen haben.

Das Vorhaben der Verwaltungen in den beiden Rheinfelden konnte nicht zuletzt auch dank  der Förderung durch den Kleiprojektefonds „Begegnungen am Hochrhein“ im Rahmen des Interreg IV Programms Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein umgesetzt werden. Bei Kindern und Eltern ist der neue Stadtplan auf reges Interesse gestoßen. 

Logo Kleinprojektefonds