Nachwuchskünstler gesucht (D/CH)

Bereits zum vierten Mal findet diesen Sommer vom 23. Juli bis 4. September im Haus Salmegg eine Ausstellung mit Werken von Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus Rheinfelden und Umgebung statt. Eingereicht werden können dabei Arbeiten aus allen Bereichen der bildenden Kunst, ganz egal mit welcher Technik. Bewerbungsschluss ist der 13. Mai.

Um möglichst viele junge Menschen anzusprechen, wurde das Spektrum für die Ausstellung „Kunststoff! Ganz schön jung“ bewusst sehr offen gehalten. „Uns geht es nicht darum eine Kunstausstellung im klassischen Sinne zu zeigen“, so die Künstlerin Ruth Loibl, die die Ausstellung im Auftrag des städtischen Kulturamts organisiert und die die Jugendlichen betreut. „Wir wollen vielmehr junge Menschen, die kreativ arbeiten, ermuntern, ihre Werke öffentlich zu zeigen.“ Die Jugendlichen erhalten so eine Bühne, um zu zeigen, was sie bewegt, worum es ihnen geht und was ihnen gefällt. Die eingereichten Arbeiten – von Skizzen über Experimente, bis hin zu ausgereiften Werken - werden von einer mehrköpfigen Jury im Vorfeld begutachtet und für die Ausstellung ausgewählt. In der Vergangenheit konnten aber immer alle Arbeiten gezeigt werden. „Natürlich berücksichtigt die Jury auch das jeweilige Alter der jungen Künstlerinnen und Künstler“, versichert Bürgermeisterin Diana Stöcker, die der Jury angehört.

Mitmachen können Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 28 Jahren, die in Rheinfelden Schweiz oder Baden oder in der Umgebung geboren sind, dort leben, arbeiten oder zur Schule gehen. Auch Gruppen können teilnehmen.

Bewerbungsformulare gibt es beim Kulturamt der Stadt Rheinfelden (Baden) und www.rheinfelden.de unter dem Stichwort „Kultur“.

Zurück